Neue Anfängerkurse

  Entdecke die Löwin in Dir

Info & Anmeldung

 

Nils startet erfolgreich ins Olympiajahr

Judoka Nils Stump gewinnt beim Grand-Prix in Tel Aviv (ISR) die Bronzemedaille in der Kategorie -73kg.

Nils Stump, vom Judo Club Uster startet mit voller Power ins neue Jahr. Trotz schwieriger Auslosung konnte der 22-Jährige beim Grand-Prix in Tel Aviv sein Potenzial abrufen und sich am Ende des Tages die Bronzemedaille in der Kategorie -73kg sichern. Ein wichtiges Resultat hinsichtlich der Olympischen Spiele im kommenden Sommer.

Nach einem Pflichtsieg durch einen sehr sehenswerten Punkt stand in der zweiten Runde ein wegweisendes Duell bevor. Sollte sich Nils Stump an diesem Tag in die vorderen Ränge kämpfen, musste er an Bilal Ciloglu (TUR) vorbei – Weltnummer 10 und in Tel Aviv als Nummer 2 gesetzt. Die schwierige Aufgabe zog sich in den Goldenscore, wo der Schweizer in der entscheidenden Szene die Oberhand behielt und sich mit Ippon behaupten konnte. Vom Erfolg beflügelt brachte Nils in der Folge auch den Brasilianer Eduardo Barbosa mittels O-uchi-gari zu Boden.

Nach dem Viertelfinalkampf, den der amtierende Olympiasieger -66kg, Fabio Basile, für sich entschied, wahrte sich Nils die Medaillenchancen im Hoffnungslauf. Ebenda «erlaubte» sich Behruzi Khojazoda (TJK) nach einem grundsätzlich starken Auftritt einen Grifffehler zu viel und wurde entscheidend bestraft. Im Bronzekampf konnte sich Nils Stump schliesslich noch einmal von seiner stärksten Seite zeigen: Mit einem souveränen Uchi-mata wirft er seinen spanischen Kontrahenten Salvador Cases durch die Luft und setzte dem ohnehin starken Tag noch die Krone auf. Vielmehr kann man sich seine Bronzemedaille kaum noch verdienen!

Für das Olympia-Ranking bringt das Resultat 350 Punkte mit denen der Schweizer wieder ein paar Ränge gut machen dürfte.

Fabienne Kocher (-52kg) konnte ihr Leistungsvermögen beim Einstand in die Turniersaison 2020 noch nicht verwirklichen – sie unterlag der Konkurrenz in der Startrunde.

TA3
TA2
TA1
TA4
logo