Swiss Special Needs-Judo Tournament

29-30 Juni im Ustermer Buchholz

Ustermer Damen auf Finalkurs

Die Ustermer Damen starten erfolgreich in die Saison und setzen mit Siegen gegen den aktuellen Schweizer Meister und Vizemeister einen guten Grundstein für die Qualifikoation für die Final4 im Dezember.

In der Auftaktbegegnung gegen Aufsteiger Biel-Nidau muss sich Aline Erni (-52) nach guter Leistung im Stand ausnahmsweise am Boden geschlagen geben. Der Hebel von Valerie Walsh war zu gut herausgearbeitet. Kathrin Kraus (-70) kann sich gegen die internationale Charlotte Schwab über die Zeit mit Waza-Ari durchsetzen. Was für ein Wurf. Delia Vetterli (-57) konditioniert geschickt ihre Gegnerin mit Uchi-mata, bevor sie blitzschnell nach Hinten umsetzt und mit einem Hammer Tani-otoshi das wohlverdiente Ippon erzielt. Uster gewinnt damit die 1. BEGEGNUNG!! ☺☺ Céline Bannier (-63) kann trotz heftiger Gegenwehr keinen weiteren Sieg für Uster einfahren. Egal, wir haben trotzdem gewonnen.

Als nächstes geht es gegen Gastgeber Carouge.Gegen Vorjahres-4. Carouge wurde es ein heisser Tanz. Aline startet mit einem souveränen Sieg mit Würger. 20sec reichten dafür. Aleks legt mit ihrem O-goshi-Sieg gegen die französische Verstärkung mit einem weiteren Ippon nach. Gegen Charlotte De Gregorio legt Delia zwar stark los, muss sie sich dann aber doch durch Wurf geschlagen geben. Da Kathrins Gegnerin nicht kämpft gewinnt Uster auch die 2. Begegnung dieser Saison. Céline kann gegen Lise Keller zwar gut starten, für einen Sieg reichts aber noch nicht ganz.

Gegen Dauerrivale Morges wird ein bisschen umgestellt: Kim Zünd kommt zu ihrem Debüt für Uster. Gegen Pricilla Morand bleibt sie aber noch chancenlos. In der -70 gewinnt Kathrin mit 2 Sackstarken Würfen (1x Waza-ari, 1x Ippon) gegen Rosalie Trigueria. Delia muss sich gegen die erfahrene Severine Guyot-Dewarrat erst am Boden geschlagen geben. Im Stand war sie eindeutig überlegen. Gegen die einiges schwerere Spanierin verkauft Aleks ihre Haut sehrsehr teuer. Erst der Konterversuch unmittelbar vor Schluss, der leider gegen Aleks gewertet wurde, bringt die Entscheidung. Céline schnuppert gegen Tamara Silva an der Sensation: Sie kann ihre Gegnerin immer wieder vor Probleme stellen. Zum Sieg reicht aber wieder nicht. Endstand: 2:8 gegen Uster.

Nach einer Pause gehts weiter mit St. Gallen und Cortaillod. Gegen St. Gallen geht es Schlag auf Schlag: Aline gewinnt ihren Kampf einmal mehr am Boden. Dieses mal mit Hebel. Taktisch clever schlägt sich Aleks gegen Marina Dorizzi: 3x kontern für Waza-Ari und das schön über die Zeit verwaltet. Lucie kommt gegen Adriana Allemann zu ihrem Debüt für Uster und kann auch gleich überzeugen. Zum Sieg reicht es noch nicht ganz, aber diese erste Duftmarke macht Lust auf mehr! Kathrin gewinnt gegen die Bundesliga-Kämpferin (SC Göberzell) Anabella Wolf mit Wurf + Festhalter! 4. SIEG FÜR KATHRIN IM 4. KAMPF!!! Céline kämpft einmal mehr stark, wird aber wieder nicht belohnt. USTER SCHLÄGT TITELVERTEIDIGER ST. GALLEN MIT 6:4!!!

Gegen Vizemeister Cortaillod wurde es ganz spannend: Mit Yasmin Abbani kam die 3. "Anfängerin" zu ihrem NLA-Debüt. Als hätte sie nie etwas anderes gemacht, setzte sie sich souverän mit Wurf und Festhalter durch! Aleksandra steuerte einen weiteren Sieg bei, so dass nun die hoch gesetzte Aline alles klar machen konnte. Mit ihren 48kg vermochte sie die 57erin ganz schön zu ärgern und war etwas überrascht, dass der blitzschnelle Ko-uchi-makikomi verdient mit Ippon belohnt wurde. Nach dem Titelverteidiger war auch der Vizemeister besiegt. Wie wir später erfahren sollten war Kathrin eine von zwei, die sich überhaupt traute, gegen Megan Fletscher anzutreten! Für den 5. Sieg am heutigen Kampftag reichte es zwar nicht, aber ihre Haut hat sie ganzganz teuer verkauft. Lucie durfte sich an Olympiastarterin Evelyne Tschopp messen. Aussichtslos, aber sicherlich eine tolle Erfahrung. Endstand: 6:4 für Uster!!!

 

logo