Neue Anfängerkurse

  Entdecke die Löwin in Dir

Info & Anmeldung

 

Doppelsieg für Uster

Das Regional Liga Team holte in Walenstadt gegen die Gastgeber und das Team von Yawara Glarnerland den zweiten Doppelsieg in Serie. Wäre da nicht die immernoch schmerzliche Auftaktniederlage in der ersten Runde in Horgen, hätte man den Aufstieg jetzt selbst in der hand und müsste nicht auf einen ähnlich schwarzen Tag für Chiasso und Walenstadt hoffen, damit der aufstieg noch gelänge.

Die Siege für Uster holten Nico Zuffelato (-66kg 2 Siege), Noel Brugisser (-73kg - 1 Sieg), Eric Steiner (-81kg - 2 Siege), Simone Bellati (-90kg - 1 Sieg) und Lukas Mülli (+90kg- 2 Siege). Nico Zuffelato feierte bei seinem Regionla Liga Debut einen Einstand nach Mass und reiht sich damit in die Riege der U18 Nachwuchshoffnungen des Ustermer Teams, die dieses Jahr bereits für die Elite Teams auflaufen durften und mit Siegen beeindruckten.

Am 26. Oktober findet dann die letzte Runde der Saison im heimischen Dojo um 20.30Uhr statt.

Weinfelden Impressionen 2019

Igor did it again! Der Zauberer mit der Kamera hat das wundervolle Judofest in Weinfelden in Bildern eingefangen. Danke Igor.

Es war das erste Turnier unter der Leitung von Jaime, unterstützt von Klaus, Alex, Luca und Jenny. Über 40 Ustermer Judoka liessen sich die Chance nicht entgehen unserem Coaching Team und ihreren Kontrahenten ihr Judokönnen zu zeigen. Es gab grandiose Siege zum geniessen und einige Niederlagen, an denen die Kämpferinnen und Kämpfer hoffentlich wachsen und lernen, Wenn das gelingt, war es ein unglaublich erfolgreiches Wochenende.

20190908_judo_turnier_weinfelden_49
20190908_judo_turnier_weinfelden_48
20190908_judo_turnier_weinfelden_1
20190908_judo_turnier_weinfelden_2
20190908_judo_turnier_weinfelden_3
20190908_judo_turnier_weinfelden_4
20190908_judo_turnier_weinfelden_5
20190908_judo_turnier_weinfelden_7
20190908_judo_turnier_weinfelden_10
20190908_judo_turnier_weinfelden_11
20190908_judo_turnier_weinfelden_12
20190908_judo_turnier_weinfelden_13
20190908_judo_turnier_weinfelden_14
20190908_judo_turnier_weinfelden_15
20190908_judo_turnier_weinfelden_17
20190908_judo_turnier_weinfelden_18
20190908_judo_turnier_weinfelden_19
20190908_judo_turnier_weinfelden_20
20190908_judo_turnier_weinfelden_21
20190908_judo_turnier_weinfelden_22
20190908_judo_turnier_weinfelden_24
20190908_judo_turnier_weinfelden_25
20190908_judo_turnier_weinfelden_26
20190908_judo_turnier_weinfelden_27
20190908_judo_turnier_weinfelden_28
20190908_judo_turnier_weinfelden_29
20190908_judo_turnier_weinfelden_31
20190908_judo_turnier_weinfelden_32
20190908_judo_turnier_weinfelden_33
20190908_judo_turnier_weinfelden_34
20190908_judo_turnier_weinfelden_35
20190908_judo_turnier_weinfelden_36
20190908_judo_turnier_weinfelden_37
20190908_judo_turnier_weinfelden_38
20190908_judo_turnier_weinfelden_39
20190908_judo_turnier_weinfelden_40
20190908_judo_turnier_weinfelden_41
20190908_judo_turnier_weinfelden_42
20190908_judo_turnier_weinfelden_43
20190908_judo_turnier_weinfelden_44
20190908_judo_turnier_weinfelden_45
20190908_judo_turnier_weinfelden_46
20190908_judo_turnier_weinfelden_47

JCU Sponsorenpräsentation

Wir bewegen Uster - Unterstützen Sie uns

Sie möchten unser ehrenamtliches Engagement für Sport für Kinder, Erwachsene und Menschen mit besonderen Bedürfnissen unterstützen?
Mit dem Judo Club Uster erreichen Sie direkt über 500 Familien und aktive Menschen im Zürcher Oberland. Sponsorenpräsentation zum Download
Slide1
Slide2
Slide3
Slide4
Slide5
Slide6

 

Kontakt:

Robert Wakiyama
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WM-Bericht Nils & Fabienne

Der Anfang war gut. Sehr gut sogar, wenn man die Ausgangslage für Nils Stump im Kontext analysiert. Denn der erste Kampf war eben nicht nur ein schwieriger Gegner an sich, sondern auch eine Charakterprüfung.

Erst drei Monate war es her, dass Nils im ersten Kampf beim Grand Prix in Hohhot (CHN) auf den deutschen Judoka Anthony Zingg traf. Damals verlor der Schweizer nach einem Konter im Goldenscore. Bei der WM auf ebenden Kontrahenten zu treffen, ging mit einer entsprechenden Anspannung einher. Doch Nils bewies mentale Standhaftigkeit und vertraute auf seine Fähigkeiten, was ihm schliesslich den Sieg brachte.

«Nils hatte den Wettkampftag stark begonnen, indem er den deutschen Judoka Anthony Zingg dank sehr guter Arbeit im Ne-Waza hinter sich liess», so Chef Leistungssport Dominique Hischier.

Während Zingg im Standkampf wie erwartet ein hartnäckiger Gegner war, nutzte der Judoka vom JC Uster seine Optionen im Bodenkampf. Nach einem mustergültigen Überdreher konnte Nils die geforderten 20 Sekunden für den vollen Punkt im Festhaltegriff abliefern.

Obwohl der Ausnahmejudoka Fahrt aufgenommen hatte, hiess die Endstation bereits Victor Sterpu (MDA) in Runde zwei. Und man darf wohl behaupten, dass diese Aufgabe für den Schweizer machbar gewesen wäre. Für einen Sieg fehlte aber die Linie und ein konsequenter Positionskampf.

«Im zweiten Kampf konnte Nils leider seine taktische Linie nicht aufrechthalten. Er hätte den Moldawier Stepru mehr auf Abstand halten sollen», analysiert Hischier abschliessend.

So kam es, dass sich Victor Stepru zweimal zu eng an den Schweizer herankämpfen und mit seinen Aushebertechniken punkten konnte. Der Sieg in Runde eins bringt Nils dennoch 200 Punkte für die Weltrangliste.

Déjà-vu für Fabienne Kocher

Auch Fabienne Kocher bekam das hohe Leistungsniveau bereits in Runde eins gegen die Kanadierin Ecaterina Guica zu spüren. Wer die WM 2018 noch in Erinnerung hat, wird beachtenswerte Parallelen festgestellt haben – nur leider mit dem schlechteren Ende für Fabienne in diesem Fall. Vor einem Jahr bei der WM in Baku hiess Fabiennes erste Gegnerin ebenfalls Ecaterina Guica. In der «richtungsweisenden Prüfung» – wie das Duell damals charakterisiert wurde – konnte sich Fabienne mit einem gelungenen Sankaku-Gatame am Boden erfolgreich behaupten. 2019 misslang die Prüfung leider. Es war schliesslich genau umgekehrt der Fall – Ecaterina Guica setzte nach einem Stand-Boden-Übergang zum Sankaku an und beendete die Aktion erfolgreich. Der Sport schreibt interessante Geschichten, auch wenn wir in diesem Fall lieber vom wiederholten Sieg von Fabienne gelesen hätten. Manchmal muss man es akzeptieren. Die Geschichten gehen weiter.

«Heute sind wir enttäuscht, denn wir haben deutlich mehr von unseren beiden Athletinnen erwartet. Evelyne zeigte in ihrem ersten Kampf trotz allem, dass sie sich vollständig von ihrer Operation erholt hatte. Mit zwei Siegen (1 Freilos) holte sie für die Olympiaqualifikation dennoch wichtige Punkte. Fabienne war leider sehr früh aus dem Turnier gegen eine Gegnerin ausgeschieden, die sie im vergangenen Jahr bei derselben Meisterschaft besiegt hatte», so das Resümee von Chef Leistungssport Dominique Hischier

Judo World Championships 2019: Stump (SUI) vs. Zingg (GER)
Nils4
Fabienne2
WM Logo

Herzlich Willkommen Jaime Jaramillo

Mit Jaime Jaramillo konnten wir einen weiteren internationale Judo Top-Shots gewinnen, der uns in den wöchentlichen Trainings, der Wettkmapfbetreuung und in der Weiterentwicklung unseres Judos bereichert. Kids, die im Wettkmapf noch besser werden wollen, empfehlen wir mindestens 2 -3 Trainings pro Woche - davon mindestens eines bei Jenny und Jaime, damit beide euch direkt im Wettkampf und im Training zeigen können, was ihr noch besser machen könnt.Trainings im JCU:

Trainings mit Jaime Montags:
17.00 Uhr Judo Anfänger
18.15 Uhr Judo Fortgeschrittene

logo