Neue Anfängerkurse

  Entdecke die Löwin in Dir

Info & Anmeldung

 

Sportferien - Training

Vom 15.Feb - 01. März sind Sportferien - Es finden keine Kindertrainings statt.

Folgende Trainings finden statt

  • Samstag 15.Feb 9.00Uhr Kids und 10.00Uhr Anfänger.
  • Freitags 18.15 Uhr bei Nörbi. Kinder ab Gelben Gurt sind herzlich willkommen.
  • Erwachsenentrainings: Kinder ab Gelben Gurt sind mit Partner herzlich willkommen.
  • Das Stützpunkttraining des Aargauer Kantonalkaders steht für Gäste offen (Jahrgang 2010 - 2006) Samstags 10.00 - 11.30 Uhr. Gaswerkstrasse 2, 5210 Windisch im Dojo des NLZ.

Judo Trainings finden heute statt

Heute ist perfektes Judowetter. Wer sich gegen Sabine und die Verlockung des warmem Sofa bis zum Dojo kämpft, den erwartet ein wundervoll, forderndes und erfüllendes Judotraining.

Wir machen die Sauna an um das Wetter und Training besonders zu geniessen.

Wir sind da und freuen uns auf viele fleissige Judoka.

regenschirm

 

Zürimeisterschaft 2020

Über 50 Kinder und Schüler des Judo Club Uster haben am Sonntag wieder für eine riesige Judoparty in Regensdorf gesorgt. Mit viel Spass und Kampfgeist verteidigte der Judo Club Uster zum neunten mal in Folge den wuchtigen Wanderpokal für das beste Team der Zürcher Meisterschaften in den Altersklassen U9 bis U15.

Es war eine Freude für alle Trainer mit anzusehen, wie die Kids ihr gelerntes in die Tat umsetzten. Wir konnten das ein oder andere bisher unbekannte Nachwuchstalent entdecken und das Ergebnis ist für alle eine tolle Bestätigung, dass sie durch ihren Einsatz eine Vielzahl von Kindern Jahr für Jahr motivieren können mit viel Leidenschaft Sport zu treiben und in wichtigen Momenten über sich hinauszuwachsen. Die jüngsten Kämpferinnen und Kämpfer im Team des Judo Club Uster waren gerade einmal 5 Jahre und starteten in der Altersklasse U9 und haben gezeigt, dass man fast nie zu klein ist um grosses zu leisten.

Herzlichen Dank dem ZJV und dem Judo Club Regensdorf für die tolle Organisation.

20200202_judo_zuerimeisterschaft_5
20200202_judo_zuerimeisterschaft_4
ZM20202
ZM20201
20200202_judo_zuerimeisterschaft_3
20200202_judo_zuerimeisterschaft_6
20200202_judo_zuerimeisterschaft_7
20200202_judo_zuerimeisterschaft_8
20200202_judo_zuerimeisterschaft_10
20200202_judo_zuerimeisterschaft_11
20200202_judo_zuerimeisterschaft_12
20200202_judo_zuerimeisterschaft_13
20200202_judo_zuerimeisterschaft_14
20200202_judo_zuerimeisterschaft_15
20200202_judo_zuerimeisterschaft_16
20200202_judo_zuerimeisterschaft_17
20200202_judo_zuerimeisterschaft_18
20200202_judo_zuerimeisterschaft_19
20200202_judo_zuerimeisterschaft_23
20200202_judo_zuerimeisterschaft_24
20200202_judo_zuerimeisterschaft_25
20200202_judo_zuerimeisterschaft_26
20200202_judo_zuerimeisterschaft_29
20200202_judo_zuerimeisterschaft_30
20200202_judo_zuerimeisterschaft_31
20200202_judo_zuerimeisterschaft_32
20200202_judo_zuerimeisterschaft_33
20200202_judo_zuerimeisterschaft_34
20200202_judo_zuerimeisterschaft_36
20200202_judo_zuerimeisterschaft_37
20200202_judo_zuerimeisterschaft_38
20200202_judo_zuerimeisterschaft_39

Nils startet erfolgreich ins Olympiajahr

Judoka Nils Stump gewinnt beim Grand-Prix in Tel Aviv (ISR) die Bronzemedaille in der Kategorie -73kg.

Nils Stump, vom Judo Club Uster startet mit voller Power ins neue Jahr. Trotz schwieriger Auslosung konnte der 22-Jährige beim Grand-Prix in Tel Aviv sein Potenzial abrufen und sich am Ende des Tages die Bronzemedaille in der Kategorie -73kg sichern. Ein wichtiges Resultat hinsichtlich der Olympischen Spiele im kommenden Sommer.

Nach einem Pflichtsieg durch einen sehr sehenswerten Punkt stand in der zweiten Runde ein wegweisendes Duell bevor. Sollte sich Nils Stump an diesem Tag in die vorderen Ränge kämpfen, musste er an Bilal Ciloglu (TUR) vorbei – Weltnummer 10 und in Tel Aviv als Nummer 2 gesetzt. Die schwierige Aufgabe zog sich in den Goldenscore, wo der Schweizer in der entscheidenden Szene die Oberhand behielt und sich mit Ippon behaupten konnte. Vom Erfolg beflügelt brachte Nils in der Folge auch den Brasilianer Eduardo Barbosa mittels O-uchi-gari zu Boden.

Nach dem Viertelfinalkampf, den der amtierende Olympiasieger -66kg, Fabio Basile, für sich entschied, wahrte sich Nils die Medaillenchancen im Hoffnungslauf. Ebenda «erlaubte» sich Behruzi Khojazoda (TJK) nach einem grundsätzlich starken Auftritt einen Grifffehler zu viel und wurde entscheidend bestraft. Im Bronzekampf konnte sich Nils Stump schliesslich noch einmal von seiner stärksten Seite zeigen: Mit einem souveränen Uchi-mata wirft er seinen spanischen Kontrahenten Salvador Cases durch die Luft und setzte dem ohnehin starken Tag noch die Krone auf. Vielmehr kann man sich seine Bronzemedaille kaum noch verdienen!

Für das Olympia-Ranking bringt das Resultat 350 Punkte mit denen der Schweizer wieder ein paar Ränge gut machen dürfte.

Fabienne Kocher (-52kg) konnte ihr Leistungsvermögen beim Einstand in die Turniersaison 2020 noch nicht verwirklichen – sie unterlag der Konkurrenz in der Startrunde.

TA3
TA2
TA1
TA4

Fortbildung J+S mit Hiroshi Katanishi

Am vergangenen Wochenende war mit Hiroshi Katanishi, Träger des 8. Dan Judo, erneut hoher Besuch im Ustermer Dojo. Er leitete an zwei Tagen ein Jugend + Sportmodul wie bereits im Jahr zuvor. Damals durften aus Platzgründen nur 45 Judoka teilnehmen, den Restlichen hatten wir versprochen, dass wir versuchen werden, Hiroshi nochmals zu engagieren, was uns gelang. Der ehemalige Trainer des Französischen und Schweizer Nationalteams begeisterte erneut mit seinem geschmeidigen Judo. Zum Aufwärmen startete er das Morgentraining mit Tandoku-rentsu, wobei der Judoka die Würfe ohne Partner übt, dies tönt jetzt einfach, doch auch ohne Partner müssen die Bewegungen und die Fussstellungen präzise nach vorwärts, rückwärts und seitlich ausgeführt werden. Dazu kommen noch die Hände (Tsurite, die Fischer-Hand welche Uke’s Rever greift) und Hiki-te, die Pulling-Hand, die am Ärmel greift und zieht. Eine Menge woran man denken muss …..
Weiter ging es mit einer Bodentechnik, nachdem ein Wurf nicht zum Sieg sondern nur zum Vorteil (Waza-ari) ausgeführt wurde. Sofort schnappte sich Hiroshi den Arm und fixierte seinen Partner (Uke) mit seinem Arm, den Händen, den Beinen und seinem Gesäss, so dass sich dieser fast nicht mehr bewegen konnte und für jede Bewegung, die Uke ergriff um auszubrechen, hatte Hiroshi bereits eine Lösung zur erneuten Festlegetechnik, also kein Entkommen für Uke! Nach einer kurzen Mittagspause, einer interessanten Fragestunde und den J+S-News ging es mit einem kurzen Aufwärmen im Stand weiter. Als weiteres Aufwärmelement zeigte uns der pensionierte Grossmeister verschiedene Gangarten, Ayumi-ashi und Tsugi-ashi und wie man diese Gangarten auch dynamisch und geschmeidig ausführen kann. Etwas frustrierend für die viel jüngeren Teilnehmer. Auch bei den Partnerübung, Uchi-komi (Wurfeingang ohne Wurf) ging es darum, das richtige Timing für das Eindrehen zu finden, um seinen Gegner im richtigen Moment zu werfen, oder die richtige Stellung zu finden, um möglichst ohne Kraft zum Erfolg zu kommen.
Hiroshi zeigte uns die Fusswürfe O-kuri-ashi-barai und Ko-uchi-gari und wie man mit einem gekonnten schnellen «Hüpfer» noch effizienter diese Würfe ausführen kann. Mit konkreten Hinweisen konnte Hiroshi einzelnen Teilnehmern zu einem Erfolgserlebnis verhelfen.
Arigato.

20200112_113529
20200112_110436
20200111_112304
20200112_120527
logo