Ostertrainingslager in Uster

djmedia:143

Wie immer in der ersten Frühlingsferienwoche fand auch dieses Jahr das RLZ Trainingslager in Uster statt. Jeden Morgen trafen wir uns in Sportkleidung im Dojo zum Frühsport. Dieser beinhaltete zum Beispiel Liegestützen, Froschhüpfen, im Dojo Runden rennen usw. Danach waren alle wach und bereit für den Tag.
Nach 45 Minuten Pause ging es dann mit Bodentraining weiter. Wir lernten resp. übten einige Umdreh-techniken, wie Tate-shio-gatame, Sankaku und machten Bodenrandoris. Dies war nicht so anstrengend, aber sehr lehrreich.
Das Mittagessen nahmen wir im Restaurant Ochsen ein. Zur Vorspeise gab es Suppe und Salat, danach folgte das Hauptmenü, wie z.B. Pasta, Reis mit Fleisch und zum Dessert wurde uns ein Apfel offeriert. Mir schmeckte das Essen gut.
Am Nachmittag ging es natürlich jeweils mit Judo weiter. Wir lernten/übten den Morote-seoi-nage sowie den O-uchi-gari. Am Schluss des Tages machten wir immer noch einige Randoris.
Alle diese Trainingseinheiten gaben Marco, Alberto, Flavio und Svenja (ganz tolle Trainer!), die uns immer motivierten und halfen, wenn es nötig war.
Ich würde dieses Trainingslager für jeden Judoka weiterempfehlen. Es machte mir persönlich grossen Spass. Ich konnte viel profitieren und werde diese Techniken im Kampf anwenden.
Danke Cyrill für den tollen Bericht

djmedia:143
close

Kontaktieren Sie uns

Whatsapp
SOCIALICON